Bericht von der Jahresversammlung

Am 01.07.2022 fand unsere diesjährige Jahresversammlung im Vereinsheim der TSG Concordia Schönkirchen statt.

Nach der Begrüßung durch die 1. Vorsitzende Gabriele Kruse, ergriff Anka Velfe als Vertreterin des Bürgermeisters das Wort. Frau Velfe freute sich, an der Versammlung teilnehmen zu können und überbrachte die Grüße der Gemeinde. In ihrer Rede hob sie hervor, dass der Verein in der Pandemie sehr gut zusammen gehalten hat und dass die Gemeinde auch weiterhin hinter dem Verein stehen wird.

Im Anschluss fanden die Ehrungen statt.

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden mit der Ehrennadel und einer Urkunde geehrt (von links):

Stella Haack, Martin Hinzmann, Nicole Gollnau

Nach den Ehrungen übernahm Gabriele Kruse wieder das Wort. Die in der letzten Jahresversammlung beschlossene Satzungsänderung wurde umgesetzt. Hierzu wurden noch einmal die wichtigsten Änderungen erwähnt.

Im Oktober 2021 konnten nach 2 Jahren wieder Ehrungen vorgenommen werden. Hier wurde zwar die 1. Frauen Handballmannschaft geehrt, aber für weitere sportliche Leistungen fehlten leider die Wettkämpfe. Allerdings fing im März 2022 der normale sportliche Betrieb wieder an. Dieses merkt der Verein auch glücklicherweise bei den Mitgliederzahlen. Im letzten Jahr ging die Mitgliederzahl durch die Pandemie deutlich zurück, aber mittlerweile ist eine deutliche Steigerung merkbar, da viele Sportler durch den wiederkehrenden Betrieb auch den Sport wieder für sich entdeckt haben. Im Juli 2022 war die Zahl der Mitglieder auf 1671 angestiegen, auch durch die unermüdliche Arbeit der Trainer und Trainerinnen bzw. der Übungsleiter und Übungsleiterinnen. Im November 2021 kamen 2 bestellte mobile Tribünen an, die vor allem für die Handballspiele, aber auch in den anderen Spaten genutzt werden können. Diese Tribünen wurden von der Förde Sparkasse gesponsert, worüber sich der Verein sehr gefreut hat.

Im März 2022 trafen sich alle Vereine und Verbände von Schönkirchen auf Einladung der Ehrenamtsbeauftragten des Amtes Schrevenborn, Frau Kochanowski, um über eine Vernetzung der 3 Gemeinden oder zumindest ein gemeinsamer Veranstaltungskalender in allen 3 Gemeindeblättern erscheinen zu lassen, zu sprechen. Frau Kochanowski will sich hierfür bei den Bürgermeistern bzw. Bürgermeisterin und der Amtsdirektorin stark machen. Auch bei der Sportjugend, mit der wir bezüglich unserer FSJler eng zusammenarbeiten, wird es eine digitale Plattform geben, damit es einen besseren und schnelleren Austausch von Informationen geben kann. Das Pilotprojet dazu ist bereits gestartet.

Auch die Internetseite der TSG wird weiterhin immer auf dem neuesten Stand gehalten. Neu sind u.a. Bilder von den Vereinsheimen und den Anlagen, so dass man sich einen Eindruck verschaffen kann, was die TSG zu bieten hat. Für das Friesenheim hat Frau Witt (Gemeinde Schönkirchen) Hinweisschilder an verschieden Straßen anbringen lassen. Zudem soll ein Leuchtschild für das Friesenheim angeschafft werden, damit man es im Dunkeln besser finden kann.

Nach den Informationen rund um den Verein, dankte Gabriele Kruse ebenfalls allen ehrenamtlichen Helfern, Sponsoren, Vorstandmitgliedern und der Gemeinde für die gute Zusammenarbeit und deren Unterstützung.

Christian Bruckmann (1. Kassenwart) erläuterte in seinem Kassenbericht, dass der Verein im letzten Jahr zwar geringere Kosten durch den eingeschränkten Betrieb hatte, dafür aber auch weniger Mitglieder aufweisen konnte und somit Einnahmen fehlten. Durch die steigenden Mitgliederzahlen ist der Verein aber wieder positiv gestimmt.

Kassenrevisor Hartmut Knoll übernahm hiernach das Wort und schlug die Entlastung des Kassenwartes und des Vorstandes vor. Die Entlastung erfolgte einstimmig, somit konnte man zu dem Tagesordnungspunkt „Wahlen“ übergehen.

Alle Ämter wurden wie folgt wiedergewählt bzw. rücken um eine Position nach oben:

Gabriele Kruse (1. Vorsitzende und 2. Schriftwartin), Jens Pankuweit (3. Vorsitzender), Christian Bruckmann (1. Kassenwart), Janine Lemburg (Pressewartin), Hartmut Knoll (1. Revisor – aufgerückt), Jana Bruckmann (2. Revisorin – aufgerückt) und Claudia Bohnhoff (3. Revisorin – neu gewählt). Ebenso wurden alle Abteilungsleiter/innen bestätigt.

Nach einer knappen Stunde wurde die Sitzung von Gabriele Kruse geschlossen und der Abend klang bei einem gemütlichen Beisammensein bei Getränken und Fingerfood aus.

Zurück