Willkommen auf der Abteilungswebseite Gesundheitssport

Die TSG Schönkirchen bietet einmal pro Woche Rehabilitationssport in kleiner Gruppe (Schwerpunkt Orthopädie/Sport nach einer Krebserkrankung) an.

Am Montag von 16:00 bis 16:45 Uhr treffen sich die Sportler, Männer und Frauen zwischen 40 und 75 Jahre in der Aula der Schule im Augustental. In dieser Sportstunde, die sowohl von Vereinsmitgliedern als auch von Sportlern mit einer Verordnung vom Arzt besucht wird, geht es hauptsächlich um die Kräftigung und Mobilisation des Körpers.

Je nach Schwerpunkt der Stunde werden unterschiedliche Übungen auch mit Kleingeräten gemacht, zum Beispiel für den Rücken, die Beine oder die Schultern. Es werden zudem kleine Spiele zur Förderung der Ausdauer und Koordination und Entspannungsübungen gemacht. Jede Stunde ist anders und wir haben viel Spaß beim Sport in der Gruppe!

Die Stunde wird geleitet von Lena Scheer, staatlich anerkannte Motopädagogin und Trainerin B für Rehabilitationssport Schwerpunkt Orthopädie/Sport nach einer Krebserkrankung.

:: Letzte Nachrichten - Gesundheitssport

:: Kontakt zur Abteilung

Hartmut Knoll
Abteilungsleiter
Tel.: 04348 - 209

Walking - Dienstag: 15:30 - 16:30 Uhr

Walken kann jeder, ob jung oder alt, dick oder dünn.
Vom einfachen Gehen unterscheidet es sich besonders durch die erhöhte Geschwindigkeit und die Armaktivität. Überforderungen des aktiven und passiven Bewegungsapparates können vermieden, überflüssige Pfunde gefahrlos und fast nebenbei abtrainiert werden.
Die Technik ist leicht zu erlernen und macht in der Gruppe einfach mehr Spass.
Alle, ob Anfänger oder Fortgeschrittene sind in beiden Gruppen jederzeit willkommen.

Noch Fragen ?

Silke Locht 
Tel. 043
48 / 2104006

Walking - Donnerstag: 18:00 - 19:00 Uhr

Walken kann jeder, ob jung oder alt, dick oder dünn.
Vom einfachen Gehen unterscheidet es sich besonders durch die erhöhte Geschwindigkeit und die Armaktivität. Überforderungen des aktiven und passiven Bewegungsapparates können vermieden, überflüssige Pfunde gefahrlos und fast nebenbei abtrainiert werden.
Die Technik ist leicht zu erlernen und macht in der Gruppe einfach mehr Spass.
Alle, ob Anfänger oder Fortgeschrittene sind in beiden Gruppen jederzeit willkommen.

Noch Fragen ?

Silke Locht 
Tel. 043
48 / 2104006

Nordic Walking - Dienstag: 15:30 bis 16:30 Uhr

Mit Nordic Walking machen wir die Natur zum Fitnessstudio. Beim Nordic Walking ist der ganze Körpereinsatz gefragt. Man geht sozusagen auch mit den Armen. Da diese nicht bis zum Boden reichen, braucht man Stöcke. Diese speziellen Stöcke sind weniger den Wanderstöcken, als vielmehr den Skilang-laufstöcken abgeschaut. Mit Armdruck schiebt man sich über den Stock nach vorn. Damit eine runde gelenkschonende Armbewegung möglich ist, sind die Stöcke mit einem eigens entwickelten Handschlaufensystem versehen. Der Stock wird schräg nach hinten zeigend, auf Höhe des hinteren Fußes aufgesetzt. Der Stock muss dadurch nicht krampfhaft festgehalten werden, sondern man kann ( und soll ) die Hand rhythmisch öffnen und schließen. Damit entsteht ein Muskel-pumpeffekt, der bei einer Nordic Walking Wanderung schon einmal mehrere tausend Durchblutungsschübe in Schulter-, Nacken- und Rückenmuskulatur schickt. Die Länge des Nordic Walking Stockes soll der Handhöhe bei rechtem Oberarmwinkel entspre-chen. Wenn man die Hand öffnet, muss der Stock an der Hand bleiben und darf nicht wie bei Skistöcken weghängen. Unter dem Motto "Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts" (Schopenhauer) freue ich mich auf rege Beteiligung von neuen Interessierten und "alten Hasen".

Nordic Walking - Donnerstag: 18:00 bis 19:00 Uhr

Mit Nordic Walking machen wir die Natur zum Fitnessstudio. Beim Nordic Walking ist der ganze Körpereinsatz gefragt. Man geht sozusagen auch mit den Armen. Da diese nicht bis zum Boden reichen, braucht man Stöcke. Diese speziellen Stöcke sind weniger den Wanderstöcken, als vielmehr den Skilang-laufstöcken abgeschaut. Mit Armdruck schiebt man sich über den Stock nach vorn. Damit eine runde gelenkschonende Armbewegung möglich ist, sind die Stöcke mit einem eigens entwickelten Handschlaufensystem versehen. Der Stock wird schräg nach hinten zeigend, auf Höhe des hinteren Fußes aufgesetzt. Der Stock muss dadurch nicht krampfhaft festgehalten werden, sondern man kann ( und soll ) die Hand rhythmisch öffnen und schließen. Damit entsteht ein Muskel-pumpeffekt, der bei einer Nordic Walking Wanderung schon einmal mehrere tausend Durchblutungsschübe in Schulter-, Nacken- und Rückenmuskulatur schickt. Die Länge des Nordic Walking Stockes soll der Handhöhe bei rechtem Oberarmwinkel entspre-chen. Wenn man die Hand öffnet, muss der Stock an der Hand bleiben und darf nicht wie bei Skistöcken weghängen. Unter dem Motto "Gesundheit ist nicht alles, aber ohne Gesundheit ist alles nichts" (Schopenhauer) freue ich mich auf rege Beteiligung von neuen Interessierten und "alten Hasen".

Wirbelsäulengymnastik – Dienstag von 16:00 - 17:10 Uhr Aula

„Älter werden und trotzdem fit und elastisch bleiben“. Gesundheit gilt gerade im Alter als höchstes Gut. Abwechslungsreiches Bewegungsprogramm zum Erhalt und zur Verbesserung von Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination (mit und ohne Zusatzgeräte), sowie Gedächtnistraining, Partnerübungen und kleinen Spielen.

Wirbelsäulengymnastik f. Fortgeschrittene – Dienstag 17:15-18:25 Uhr Aula

Dieses ausgewogene Training der Rumpfmuskelatur ist der ideale Ausgleich zum sitzenden Berufsalltag und bei einseitigen Belastungen. Es ist die beste Therapie und Vorsorge gegen Rückenschmerzen.Durch die Rückenfitness mobilisieren und dehnen wir die Wirbelsäule und sorgen so für eine kräftige Muskelatur.