Der erste Dreier!

Aktuelles, Nachberichte

Am Freitag Nachmittag ging es zum Auswärtsspiel nach Geest. 19:30 Anpfiff, Flutlicht, gut besucht, was will man mehr? Wir hatten Bock aufs Spiel und das wollten wir zeigen. Geest hatte immerhin schon einen Sieg gegen Kilia geholt und wollte uns nichts schenken.

Das sah man denn auch auf dem Spielfeld. Wir engagiert und mit viel Ballbesitz, Geest dafür sehr griffig in den Zweikämpfen. Thorge Jess und Egzon Lahi hatten beide schon die Möglichkeit, auf den Führungstreffer. Wir waren gut im Spiel. Doch in der 24. Minute mit dem ersten Torschuss von Geest, fiel der Gegentreffer. Ein Langer Ball aus der Abwehr wurde von Andre Koller, aus der Drehung, Volley aus 20m, direkt ins Dreieck befördert. Keine Chance für unseren Lukas Losch. Und wieder ein Rückstand. Doch wir zeigten eine gute Reaktion und spielten weiter unser Spiel. Es fehlte nur das Tor. Kurz vor Halbzeitpfiff, dann nochmal ein Freistoß. 20m und zentral vor dem Tor. Thorge Jess stand bereit und Bum Bum Thorge jagte das Ding mit mindestens 120 Sachen unter die Latte. Wie beim 1:0 keine Abwehrchance. Das verdiente 1:1 war endlich gefallen.

Nach der Halbzeitstand das gleiche Spiel. Okan Erkocu nach Doppelpass mit Thorge Jess frei vor dem Tor, doch Sören Wiechert im Geester Tor hielt im 1 gegen 1. Es dauerte bis zur 60. Minute, als wieder Thorge Jess nach Querpass von Okan Erkocu, den Ball aus 25m, wie an der Schnur gezogen rechts unten versenkte. Die erste Führung dieser Saison und jetzt hatten wir Blut geleckt. Nur drei Minuten später erhöhte Egzon Lahi auf das 3:1. Nach Einwurf schlängelte sich die Kobra Egzon, um dem Gegner und schob unhaltbar ins lange Eck ein.

Wir behielten das Spiel weitergehend unter Kontrolle, doch einmal wurde es noch gefährlich. Im Mittelfeld wurde in der Vorwärtsbewegung der Ball von David Wagner abgefangen und Geest machte das Spiel schnell. Doch Lukas Losch zeigte wieder mal, dass man sich auf ihn verlassen konnte und parierte.

In der 75. Minute war es dann die endgültige Entscheidung. Okan Erkocu wieder mal im Doppelpass mit Thorge Jess, im Strafraum zog er dann noch zwei Gegenspieler auf sich und legte zurück auf David Wagner, der nur noch einschieben musste.

Ein verdienter Sieg, der vielleicht sogar 1-2 Tore zu niedrig war. Wieder wie gegen Altenholz wurde auf dem Feld, als Mannschaft agiert. Diesen Weg wollen wir so fortführen. Über den Kampf ins Spiel, als geschlossene Einheit. Am liebsten gleich am Samstag gegen den Gast aus Rantrum. Rantrum hat aus vier Spielen bisher Sieben Punkte geholt. Zwei Siege gegen Kilia und Geest, ein Unentschieden gegen Osterrönfeld und eine Niederlage gegen Gettorf. Wir freuen uns auf ein hoffentlich faires und gutes Spiel und am Ende wollen wir mit unseren Fans im Rücken, den ersten Dreier in Schönkirchen holen!

Zurück