Derby gegen Klausdorf!

Aktuelles, Vorberichte

Am Mittwoch die nächste Chance um endlich zu Punkten. In der Kabine spürte man eine positive Anspannung. Die Mannschaft hatte Bock. Derbytime und nach ein paar Minuten gleich das 1:0 für uns. Dachten wir….Pascal Puls setzte sich links durch und spielte quer auf den zweiten Pfosten Jonas Fieseler stand bereit und schob ein. Leider war die Freude nur von kurzer Dauer, denn der Linienrichter machte uns einen Strich durch die Rechnung und entschied zur Verwunderung aller Spieler auf dem Platz auf Abseits. Danach rannte Klausdorf wild an und verunsicherte unsere Mannschaft. Diese Anspannung und Energie war auf einmal wie verflogen. Fehler im Passspiel schlichen sich ein und Klausdorf kam leicht in Ballbesitz. Klausdorf probierte es nur mit hohen langen Bällen aus der Abwehr in die Spitze, doch das reichte um uns in Verlegenheit zu bringen. Die zweite Chance von Vetter in der 12. Minute war das 1:0 für die Hausherren. Wie in den letzten Spielen hatten wir mehr Ballbesitz, doch der Gegner die Chancen, weil individuelle Fehler und fehlende Zweikampfstärke, die Gegner einluden. So war es nicht überraschend das Klausdorf in der 34.Minute wieder durch Vetter auf das 2:0 erhöhen konnte. Das war dann auch der Halbzeitstand.

Nach der Pause kamen wir die ersten Minuten mit mehr Druck und Klausdorf ruhte sich aus und so war es Urbat der verkürzen konnte. Doch nach 7 Minuten wurde der alte Abstand wieder hergestellt. Ein schlampig gespielter Ball quer durchs Zentrum wurde abgefangen und wieder auf Vetter durchgesteckt. 3:1. Wir schießen uns die Tore selber rein und lassen uns in den Zweikämpfen den Schneid abkaufen. In der 62. Minute verkürzte wir durch eine Standardsituation. Der eingewechselte Egzon Lahi war per Kopf zur Stelle. Doch keine 6 Minuten später gab es dann die Entscheidung. Nach Ecke konnte Wippich unbedrängt einköpfen. Selber Schuld. In der 84. Minute legte Vetter dann noch einen drauf zum 5:2. Aus die Maus. Blamage perfekt.

Zurück