Rückblick TSG ./. Preußen Reinfeld

Aktuelles, Nachberichte

Das Spiel gegen den Tabellendritten ging mit 2:5 verloren. Wieder eine engagierte Leistung, die zum wiederholten Male nicht in Punkte umgemünzt werden konnte. Gleichwohl ist der Sieg der Reinfelder verdient, allerdings hatten wir nach der 1:0-Führung durch Wagner unverständlicherweise keinen Zugriff mehr, agierten zu passiv und zu ängstlich. So drehte der Gegner das Spiel und lag zur Pause 2:1 in Front. Dennoch haben wir in der ersten Halbzeit ab Minute 30 gute Chancen, den Ausgleich zu erzielen. Die Beste nutzte Waschko nicht, als er nach feinem Doppelpass mit Schindler in den 16er eindrang und den Ball nicht im Tor unterbringen konnte. Ein Fauxpas, der uns in dieser Saison schon häufig passiert ist und ganz sicher mitverantwortlich für die miserable Situation.

Nach der Pause hatten wir unseren Ballbesitz, Preußen allerdings musste nur auf unsere Fehler warten. Leider taten wir ihnen den Gefallen und sie zogen ohne große spielerische Klasse aber mit gutem Umschaltspiel auf 5:1 davon. Das sehr gut durch Schindler vorbereitete und durch Otluoglu willensstark vollendete 2:5 war schön herausgespielt, hatte allerdings höchstens statistischen Wert.

Zu wenig Aggressivität in den Zweikämpfen sowie Fehler im Spielaufbau und zu wenig Qualität im Torabschluss kosten uns z.Zt. zu viele Punkte, um ggf noch in ruhige Fahrwasser zu kommen. Alles in allem sind die Fehler leider häufig individuell bedingt…..

Zurück