Rückblick TSG ./. TSV Travemünde

Aktuelles, Nachberichte

Am Ende stand ein 0:0, dass sich angefühlt hat wie eine Niederlage. Wieder einmal konnten wir gegen einen durchschnittlichen Gegner keinen Sieg landen. Angesichts der vergebenen Chancen eine Farce. Bereits in der ersten Minute konnte TJ den Ball nach guter Vorarbeit von Briegert aus 5 Metern nicht im gegnerischen Gehäuse unterbringen.  Ein paar Minuten später dann ein Kopfball an die Latte. Weitere mehr oder weniger gute Chancen führten nicht zum Brustlöser. Travemünde hingegen war in der ersten Halbzeit lediglich einmal in Schussdistanz, blieb die ersten 45 Minuten nahezu ohne Torgefahr.  Ein 2:0 zur Pause wäre gleichermaßen verdient als auch gerechtfertigt. Die 2. Halbzeit hingegen plätscherte dahin, wir spielten viel zu kompliziert, statt den direkten Weg über schnelle Passfolgen zum Tor zu suchen. So war es dann Mikail Akgün vorbehalten, allein auf den Keeper zulaufend einen weiteren 100%er liegen zu lassen. Allerdings hatte Travemünde in diesen 45 Minuten auch die Offensive für sich entdeckt und 2 Chancen ungenutzt gelassen.

Fazit: 2 Punkte verschenkt!

Zurück