TSV Wankendorf ./. TSG

Aktuelles, Nachberichte

Abstiegskampf pur! Der 13. gegen den 16. Fußballfeinkost durfte angesichts der Tabellensituation sowie der Rahmenbedingungen nicht erwartet werden. Folglich stellten wir uns auf ein physisch intensives Spiel ein, dass wir am Ende verdient mit 3:2 für uns entschieden haben.

Beide Mannschaften suchten ihr Heil im frühen Pressing. Auch angesichts der üblen Platzverhältnisse ein probates Mittel, um den Spielaufbau zu unterbinden. Nach einigen Umstellungen kamen wir behäbig ins Spiel, die Zuordnung war verbesserungswürdig. Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. In der 33. Minute eine gefährliche Situation der Wankendorfer, allerdings wurde das Tor aus 12m verfehlt. Wir näherten uns bis zum Pausenpfiff 2 Mal gefährlich dem gegnerischen Tor. Zunächst verzog Santos, in der 45 Minute wurde Christoph durch Briegert hervorragend in Szene gesetzt…..allerdings sprang der Ball auf diesem Geläuf derart unvorhersehbar auf, so dass kein gezielter Abschluss aus 5m zustande kam.

In der Halbzeit haben wir nachgesteuert und kleine Veränderungen vorgenommen. Dennoch bekamen wir in der 51. Minute eine kalte Dusche, als nach fehlerhafter Abstimmung Siegfried den Ball aus 10m im Tor unterbrachte. Für uns sprach an diesem Tage die Einstellung und die Moral. Denn bereits 3 Minuten später war es Santos, der seinen guten Torriecher bestätigte und zum Ausgleich einschoss.  Wir hatten das Spiel zunehmend im Griff. Es dauerte bis zur 73. Minute, bis ein energischer Antritt von Celik in den 16er des TSV nur durch ein Foul zu unterbinden war. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Kran von Schönkirchen Schindler zum überfälligen 1:2. Nach einem gut vorgetragenen Konter schloss Briegert zum vielumjubelten 1:3 ab. Die Freude über das sichere

Zurück